Pressemitteilungen von Andrej Hunko

Die Arktis kann man nur gemeinsam retten

Written on . Posted in Pressemitteilungen

„Die Erwärmung der Arktis stellt eine Gefahr für die gesamte Menschheit dar. Das Tauen des Per-mafrostbodens, Überflutungen und Dürren werden ihre Folgen sein. Erfüllen sich diese Erwartun-gen, wird dies bislang unbekannte Katastrophen nach sich ziehen. Deswegen müssen wir dringend die Arktis retten, sonst ist unsere Umwelt verloren“, warnt der europapolitische Sprecher der Links-fraktion im Bundestag, Andrej Hunko.

In ihrer Antwort auf die Kleine Anfrage zur Deutschen Arktispolitik der Abgeordneten Andrej Hunko, Hubertus Zdebel und Lorenz Gösta Beutin weist die Bundesregierung unter anderem auf fatale Auswirkungen des Schmelzens des arktischen Eises hin: „Bis Ende dieses Jahrhunderts wird von einem Meeresspiegelanstieg von bis zu einem Meter oder mehr ausgegangen – mit gravieren-den Folgen auch für Europa.“

Hunko weiter:

„Diese Herausforderung verlangt von uns einen intensiven und friedlichen außenpolitischen Dialog mit anderen Ländern, insbesondere mit den Mitgliedern des Arktischen Rates. Die drohende Gefahr können wir nur abwenden, wenn wir gemeinsam reagieren und an einem Strang ziehen. Entweder werden hier alle Menschen der Erde gewinnen oder verlieren.

Leider erscheint mir die deutsche Arktispolitik sehr widersprüchlich: Einerseits plädiert die Bundesre-gierung für den ‚Erhalt der Arktis als konfliktarme Region‘. Sie würde die Arktis sogar in ‚ein System multilateraler Stabilität‘ einbinden und die Wiederaufnahme des seit Jahren ausgesetzten Treffens auf Ebene der Generalstabschefs der Mitgliedsstaaten des Arktischen Rates begrüßen.

Gleichzeitig wird die Bundeswehr immer häufiger zu Militärmanövern im arktischen Raum geschickt und scheint sich auf Einsätze dort vorzubereiten. Die Bundeswehr hat im arktischen Schnee jedoch nichts verloren. Deutschland sollte sich stattdessen in der Arktis auf eine friedliche Kooperation mit anderen Staaten im Bereich der Forschung und der Umweltpolitik konzentrieren. In diesem Sinne begrüße ich die Arbeit des Alfred-Wegener-Instituts, insbesondere seine internationale MOSAiC-Expedition.“

Tags: Arktis

Print